Blog – Jocelyne Lopez

Archiv für 'Kritik der Relativitätstheorie'

Der Propaganda-Beauftragter des Albert Einstein Instituts Markus Pössel hat unvorsichtig zugegeben, dass die Relativitätstheorie nur eine Fiktion ist…

Ich verweise auf die noch laufende, unzensierte und freie Diskussion über die Kritik der Relativitätstheorie, die sich nach der Vertreibung aus den SciLogs/Spektrum der Wissenschaft in unserer Webseite Kritische Stimmen zur Relativitätstheorie entwickelt hat, zum Beispiel über den Umstand, dass der linientreue Propaganda-Beauftragter des Max-Planck-Instituts für Gravitationsphysik / Albert Einstein Instituts schon 2008 unvorsichtig zugegeben hat, dass die Relativitätstheorie lediglich eine Fiktion ist…

siehe in der Diskussion
Kommentar Nr. 1684…
.



Die staatliche Physik-Lobby deckt das dubiöse LIGO-Experiment und führt die Steuerzahler an der Nase herum

Ich verweise auf die noch laufende, unzensierte und freie Diskussion über die Kritik der Relativitätstheorie, die sich nach der Vertreibung aus den SciLogs/Spektrum der Wissenschaft in unserer Webseite Kritische Stimmen zur Relativitätstheorie entwickelt hat, zum Beispiel über den Umstand, dass die institutionelle Physik-Lobby (Bundesministerium für Bildung und Forschung, Max-Planck-Gesellschaft und Deutsche Forschungsgemeinschaft DFG) Unstimmigkeiten bei dem  dubiösen LIGO-Experiment  deckt, die öffentliche Meinung manipuliert  und die Steuerzahler an der Nase herumführt,

Siehe  in der Diskussion unsere konkreten Erfahrungen im Rahmen des Informations-freiheitsgesetzes und nach Einschaltung eines Rechtsanwaltes:

Kommentar Nr. 1621…
und
Kommentar Nr. 1623

.



Die Wissenschaftskommunikation bei SciLogs und die Lehre des Universitätsprofessors Heinrich Päs sind verfassungswidrig.

Ich verweise auf die noch laufende, unzensierte und freie Diskussion über die Kritik der Relativitätstheorie, die sich nach der Vertreibung aus den SciLogs/Spektrum der Wissenschaft in unserer Webseite Kritische Stimmen zur Relativitätstheorie entwickelt hat, zum Beispiel über den Umstand, dass die Wissenschaftskommunkation und die Lehre der Relativitätstheorie seit Jahrzehnten gegen die Verfassung verstoßen… 🙁

Siehe am Beispiel von Prof. Heinrich Päs in der Diskussion

Kommentar Nr. 1610…

.



Die ominöse „Raumzeit“ der Relativitätstheorie ist BULLSHIT-Physik und wird von dem BULLSHIT-Experiment LIGO „bestätigt“

Ich verweise auf die noch laufende, unzensierte und freie Diskussion über die Kritik der Relativitätstheorie, die sich nach der Vertreibung aus den SciLogs/Spektrum der Wissenschaft in unserer Webseite Kritische Stimmen zur Relativitätstheorie entwickelt hat, zum Beispiel über den Umstand, dass die ominöse „Raumzeit“ der Einstein-Physik nichts anderes ist als die Vorstellung eines Bullshit-Äthers, die von dem Bullshit-Experiment LIGO „bestätigt“ wird – oder wie ein Fake-Experiment eine Fake-Theorie bestätigt… 🙁

Siehe in unserer Diskussion:

Kommentar Nr. 1568…
und
Kommentar Nr. 1577…

.



Der Künstler Salvador Dali hat das letzte Rätsel der Einstein-Physik gelöst: Der Bahnhof von Perpignan ist das Zentrum des Universums

Ich verweise auf die noch laufende, unzensierte und freie Diskussion über die Kritik der Relativitätstheorie, die sich nach der Vertreibung aus den SciLogs/Spektrum der Wissenschaft in unserer Webseite Kritische Stimmen zur Relativitätstheorie entwickelt hat, zum Beispiel über die Enthüllung von Professor Heinrich Päs bei SciLogs, dass die ominöse „Raumzeit“ der Einstein-Physik, worauf die ganze Mainstream Physik und Kosmologie beruhen, nichts Anderes ist als der banale und altbekannte Äther unter einem neuen hochtrabenden und pseudointellektuellen Namen.

Dabei hat der surrealistische Maler Salvator Dali schon lange ausgerechnet, dass der Bahnhof der Stadt Perpignan in Frankreich das Zentrum des Universums ist…

Siehe in unserer Diskussion: Kommentar Nr. 1554…

.



Unsere universitäre Elite kann uns nicht eklären was die „Raumzeit“ ist, Stupidedia kann es aber sehr gut!

Ich verweise auf die noch laufende, unzensierte und freie Diskussion über die Kritik der Relativitätstheorie, die sich nach der Vertreibung aus den SciLogs/Spektrum der Wissenschaft in unserer Webseite Kritische Stimmen zur Relativitätstheorie entwickelt hat, zum Beispiel über den verstörenden Umstand, dass unsere universitäre Elite nicht in der Lage ist zu erklären, was der grundlegende  Konzept „Raumzeit“ bedeutet, worauf die komplette Einstein-Physik und die Kosmologie beruhen.

Dafür können es die genialen Autoren der Enzyklopädie Stupidedia glänzend erklären.

Siehe in unserer Diskussion:
Kommentar Nr. 1515
und
Kommentar Nr. 1516

.



Staatlicher Lobbyismus „Relativitätstheorie“: Wie der Staat die Bürger und Steuerzahler betrügt

Ich verweise auf die noch laufende, unzensierte und freie Diskussion über die Kritik der Relativitätstheorie, die sich nach der Vertreibung aus den SciLogs/Spektrum der Wissenschaft in unserer Webseite Kritische Stimmen zur Relativitätstheorie entwickelt hat, zum Beispiel über die Manipulation der öffentlichen Meinung bei staatlich finanzierten Experimenten, die angeblich die Relativitätstheorie bestätigen,

Siehe am Beispiel des CERN-OPERA Neutrino-Experiments Kommentar Nr. 1498…

.

 



Unzensierte Diskussion über die Kritik der Relativitätstheorie nach der Vertreibung aus den SciLogs/Spektrum der Wissenschaft

Seit ihrer Gründung vor 11 Jahren verhindert die angeblich freie populärwissenschaftliche Diskussionsplattform SciLogs / Spektrum der Wissenschaft jegliche Hinterfragung der Relativitätstheorie mit verschiedenen unredlichen Mitteln gegen kritische Kommenta-toren: Beleidigungen, Herabsetzungen, Disqualifizierung, üble Nachrede, Diffamierung, Löschungen von kritischen Beiträgen und von Links zur kritischen Literatur, willkürliche Schließung von Diskussionen, Löschung von Diskussion, willkürliche Sperrungen von kritischen Teilnehmern.

Der Kommentarbereich in einem Blog-Artikel in der Webseite „Kritische Stimmen zur Relativitätstheorie“ hat sich als einen unzensierten und freien Meinungsaustausch über die Kritik dieser Theorie für Teilnehmer entwickelt, die aus den unpraktikablen und unzumutbaren Blogs von SciLogs vertrieben wurden.

  • Ich verweise zum Beispiel auf die extrem recherchierte und sehr plausibel These des Historikers Peter Rösch, wonach Albert Einstein nicht der wahre Autor der Speziellen Relativitätstheorie  ist, sondern dass der 1905 unter dem Namen Albert Einstein   an die renommierte Zeitschrift „Annalen der Physik“ eingereichte Artikel von dem berühmten Mathematiker Ferdinand Lindemann als Fake verfasst wurde:
    siehe in der Diskussion Kommentar Nr. 1465…
    .
  • Diese These wird durch die Analyse von Ekkehard Friebe noch plausibler, der erkannt und herausgearbeitet hat, dass die Relativitätstheorie eine in sich widersprüchliche und logisch unhaltbare Mischung von Emissionstheorie und Äthertheorie ist:
    siehe in der Diskussion Kommentar Nr. 1487…     

 

 



Dr. Markus Pössel hat seine Seele verkauft, nur um einen Job zu haben…

Dr. Markus Pössel, Leiter der Öffentlichkeitsarbeit bei der Max-Planck-Gesellschaft / Albert Einstein Institut, hat seine Seele als Wissenschaftler und als Mensch verkauft, nur um einen Job zu haben…

Siehe  in der laufenden, unzensierten und freien Diskussion über die Kritik der Relativitätstheorie in unserem Blog „Kritische Stimmen zur Relativitätstheorie“ Kommentar Nr. 1360….

 



Die physikalischen Wahnvorstellungen des Herrn Dr. Markus Pössel, Spezialist und Aufklärer der Einstein-Physik

Die angeblich freie und offene Diskussionsplattform SciLogs / Spektrum der Wissenschaft verhindert seit mehr als 10 Jahren durch verschiedene Zensur-Maßnahmen die Hinterfragung der Relativitätstheorie in seinen Blogs: Löschung von kritischen Kommentaren, unbegründete Sperrung von kritischen Kommentatoren, willkürliche Schließung von Diskussionen, Zulassung von Hetze, Beschimpfungen, Pöbeleien, Diskalifizierung und Diffamierung gegen kritische Autoren oder Kommentatoren, Löschung von Links auf die kritische Literatur.

Diese Zensur-Maßnahmen werden von den folgenden 9 Bloggern konkret durchgesetzt: Markus Pössel, Joachim Schulz, Heinrich Päs, Lars Fischer (Redaktion), Michael Blume, Stephan Schleim, Helmut Wicht, Jaromir Konecny, Josef Honerkamp.

Vor diesem Hintergrund hat sich eine freie und unzensierte noch laufende Diskussion über die Hinterfragung der Relativitätstheorie und der gesamten Einstein-Physik im Blog der Webseite „Kritische Stimmen zur Relativitätstheorie“ entwickelt, mit zurzeit rund 1150 Kommentaren.

In einem meiner gestrigen Kommentaren werden zum Beispiel die physikalischen Wahnvorstellungen des Bloggers Markus Pössel, Spezialist und Aufklärer der Relativitätstheorie bei der Max Planck gesellschaft zur Diskussion gestellt, siehe Kommentar Nr. 1133…

 



Nächste Seite »