Blog – Jocelyne Lopez

Archiv für März, 2019

Der Propaganda-Beauftragter des Albert Einstein Instituts Markus Pössel hat unvorsichtig zugegeben, dass die Relativitätstheorie nur eine Fiktion ist…

Ich verweise auf die noch laufende, unzensierte und freie Diskussion über die Kritik der Relativitätstheorie, die sich nach der Vertreibung aus den SciLogs/Spektrum der Wissenschaft in unserer Webseite Kritische Stimmen zur Relativitätstheorie entwickelt hat, zum Beispiel über den Umstand, dass der linientreue Propaganda-Beauftragter des Max-Planck-Instituts für Gravitationsphysik / Albert Einstein Instituts schon 2008 unvorsichtig zugegeben hat, dass die Relativitätstheorie lediglich eine Fiktion ist…

siehe in der Diskussion
Kommentar Nr. 1684…
.



Die staatliche Physik-Lobby deckt das dubiöse LIGO-Experiment und führt die Steuerzahler an der Nase herum

Ich verweise auf die noch laufende, unzensierte und freie Diskussion über die Kritik der Relativitätstheorie, die sich nach der Vertreibung aus den SciLogs/Spektrum der Wissenschaft in unserer Webseite Kritische Stimmen zur Relativitätstheorie entwickelt hat, zum Beispiel über den Umstand, dass die institutionelle Physik-Lobby (Bundesministerium für Bildung und Forschung, Max-Planck-Gesellschaft und Deutsche Forschungsgemeinschaft DFG) Unstimmigkeiten bei dem  dubiösen LIGO-Experiment  deckt, die öffentliche Meinung manipuliert  und die Steuerzahler an der Nase herumführt,

Siehe  in der Diskussion unsere konkreten Erfahrungen im Rahmen des Informations-freiheitsgesetzes und nach Einschaltung eines Rechtsanwaltes:

Kommentar Nr. 1621…
und
Kommentar Nr. 1623

.



Die Wissenschaftskommunikation bei SciLogs und die Lehre des Universitätsprofessors Heinrich Päs sind verfassungswidrig.

Ich verweise auf die noch laufende, unzensierte und freie Diskussion über die Kritik der Relativitätstheorie, die sich nach der Vertreibung aus den SciLogs/Spektrum der Wissenschaft in unserer Webseite Kritische Stimmen zur Relativitätstheorie entwickelt hat, zum Beispiel über den Umstand, dass die Wissenschaftskommunkation und die Lehre der Relativitätstheorie seit Jahrzehnten gegen die Verfassung verstoßen… 🙁

Siehe am Beispiel von Prof. Heinrich Päs in der Diskussion

Kommentar Nr. 1610…

.



Die ominöse „Raumzeit“ der Relativitätstheorie ist BULLSHIT-Physik und wird von dem BULLSHIT-Experiment LIGO „bestätigt“

Ich verweise auf die noch laufende, unzensierte und freie Diskussion über die Kritik der Relativitätstheorie, die sich nach der Vertreibung aus den SciLogs/Spektrum der Wissenschaft in unserer Webseite Kritische Stimmen zur Relativitätstheorie entwickelt hat, zum Beispiel über den Umstand, dass die ominöse „Raumzeit“ der Einstein-Physik nichts anderes ist als die Vorstellung eines Bullshit-Äthers, die von dem Bullshit-Experiment LIGO „bestätigt“ wird – oder wie ein Fake-Experiment eine Fake-Theorie bestätigt… 🙁

Siehe in unserer Diskussion:

Kommentar Nr. 1568…
und
Kommentar Nr. 1577…

.



01.03.2019 – Monatliche Protestaktion gegen die Affenversuche in Tübingen

Die Tübinger Tierschutz-Initiative Rettet die Versuchsaffen hat sich nach der Einstellung der Affenversuche am MPI Tübingen zum Ziel gesetzt, die Öffentlichkeit darüber zu informieren, dass in drei anderen Instituten in Tübingen weiterhin Affen und andere Tiere sinnlos gequält werden – in genau den gleichen grausamen Versuchen wie ehemals am MPI.

Monatliche Protestaktionen werden in Tübingen organisiert. Die neueste Aktion hat am 01. März 2019 stattgefunden:

Tierversuche gehören ABGESCHAFFT!
 ** TABLET- AKTION in der Fußgängerzone in TÜBINGEN **
Freitag, 1. März 2019 von 15 – 18 Uhr
Treffpunkt: 15 Uhr Holzmarkt in Tübingen
Veranstalter: Rettet die Versuchsaffen

 

Text aus der Webseite von Rettet die Versuchsaffen:

An Mäusen, Ratten und Vögeln wird an vier Tübinger Instituten experimentiert, und an drei dieser Einrichtungen werden weiterhin Affen gequält- in genau den gleichen grausamen Versuchen wie ehemals am MPI!

Wir zeigen mit jeweils einem positiven und einem negativen Film (Affen in freier Wildbahn und Affen in Gefangenschaft in Tierversuchslaboren) auf euren Tablets u. Notebooks und auf unserem 80 cm-Bildschirm unseren Protest gegen die leidvolle Affenhirnforschung in Tübingen und fordern ein Ende aller Tierversuche. […]  Weiterlesen…

 

 

 

Youtube-Video:

 

In Liebe und zärtlichem Gedenken der vergessenen Tiere,
in Stehsärgen ohne Nächte und Tage,
in den Forschungslaboratorien von Medizin und Wissenschaft,
denn sie sind die Opfer eines endlosen, irren Verbrechens.
(anonym) .



Der Künstler Salvador Dali hat das letzte Rätsel der Einstein-Physik gelöst: Der Bahnhof von Perpignan ist das Zentrum des Universums

Ich verweise auf die noch laufende, unzensierte und freie Diskussion über die Kritik der Relativitätstheorie, die sich nach der Vertreibung aus den SciLogs/Spektrum der Wissenschaft in unserer Webseite Kritische Stimmen zur Relativitätstheorie entwickelt hat, zum Beispiel über die Enthüllung von Professor Heinrich Päs bei SciLogs, dass die ominöse „Raumzeit“ der Einstein-Physik, worauf die ganze Mainstream Physik und Kosmologie beruhen, nichts Anderes ist als der banale und altbekannte Äther unter einem neuen hochtrabenden und pseudointellektuellen Namen.

Dabei hat der surrealistische Maler Salvator Dali schon lange ausgerechnet, dass der Bahnhof der Stadt Perpignan in Frankreich das Zentrum des Universums ist…

Siehe in unserer Diskussion: Kommentar Nr. 1554…

.